Ein Zeitfenster zu Sonntag ermöglicht einen recht zügigen Vortrieb bis zum Primärziel Rügen. Vom Überseehafen Sassnitz wollen wir dann das rund 56sm entfernte Bornholm anlaufen. Zur Zeit ist Anfang der kommenden Woche mit einem stärkeren Windband zu rechnen, dass ab Montag die östliche Ostsee erreicht. Dabei hat der Wind eine östliche Komponente.

Grund ist ein Tiefdruckgebiet über Stockholm, dass gegen ein Hoch über den Lofoten drückt. Genau dazwischen liegen wir. Die feuchte Meeresluft sorgt also für viel Labilität. Mit Gewittern und Schauerböen müssen wir rechnen. Noch zu unberechenbar für eine längere Überquerung mit Nachtfahrt.

Dennoch bilden sich zwischen Mai und Juni die stabilsten Wetterlagen mit konstanten Winden. Daher ist der Zeitraum perfekt für Skandinavien und die Schären. Ob es dabei bleibt, werden wir sehen. Vielleicht wird es doch eher der Öresund, Seeland oder Kattegat? Der Stadthafen von Kopenhagen soll auch seine Reize haben.

Bildschirmfoto 2016-05-27 um 11.17.58