Die Sonne knallt, es ist heiß, es riecht nach Fichten und Ginster. Man fühlt sich wie in einer anderen Welt. Obwohl Rügen nur ein Steinwurf entfernt ist, gibt es hier eine ganz andere Vegetation und Landschaft. Überhaupt unterscheiden sich die Landstriche extrem.

Auf Hiddensee findet man eine Vielzahl an Pflanzen und Vögeln, die es im Rest von Mitteleuropa kaum noch gibt. Hier scheint das Jahr über so viel Sonne und so wenig Schatten, dass sich hier viele Arten von der roten Liste durchsetzen und halten konnten.

Ihre Vergangenheit lässt sich nicht leugnen. Warum auch?! Hier treffen tolle Reetdächer und Prachtanlagen auf DDR Charme. Genau die Mischung macht die Insel aus.

Der Strand auf der NW-Flanke und der Dornbusch mit seinem Leuchtturm im Norden sind tolle Fotomotive. Yachten Ankern vor dem Strand und Tendern zur Insel rüber.

Die Sichten reichen bis Dänemark (Klintholm). Die Fähren spucken die Tagestouristen im Stundentakt aus. Eine Armada an fragwürdigen Charakteren durchstreift die Insel. Langsam ab 17 Uhr kehrt Ruhe ein.