Die Aufgaben des Kapitäns enden nicht mit verlassen des Schiffes. Deshalb habe ich gestern mal unser Logbuch der letzten 3 Wochen analysiert und eine kleine Statistik des Törns aufbereitet – nicht weil ich es muss, sondern weil ich Freude daran habe.

Eins vorweg: Uns geht es beim Segeln nicht um sportliche Aspekte sondern haben einfach Spaß am Unterwegssein. Deswegen sind zurückgelegte Distanzen, Höchstgeschwindigkeiten usw. ziemlich zweitrangig, denn im Vordergrund steht der Spaß, die Entspannung und das Sammeln von Erfahrungen.
Dennoch ist es immer nett wenn man nach Abschluss eines größeren zusammenhängenden Törns einmal Bilanz ziehen kann.

Hier also nun die Fakten:

Anzahl der Urlaubstage: 23 Tage
Anzahl der Tage Unterwegs: 11 Tage

Stunden Unterwegs: 61:10h
Davon unter Segeln: 37:04h
Davon unter Motor: 24:06h
Ergibt in Prozent ausgedrückt ein Verhältnis von 60,6% zu 39,4% (Segel/Motor)
Ø Stunden pro Fahrt: 05:33h
Ø Motorstunden pro Fahrt: 2:11h

Summe der Meilen: 240nm
Ø Meilen pro Fahrt: 21,8nm
Ø Geschwindigkeit in den 3 Wochen: 3,81kts
Max. Geschwindigkeit in den 3 Wochen: 7,1kts (Rekord!)

Ø Abfahrtszeit in den 3 Wochen: 10:40
Ø Ankunftszeit in den 3 Wochen: 16:14

Wie man sieht waren es sehr gemütliche und relaxte 3 Wochen Segelurlaub. Weder die Strecke noch die Tage unterwegs beeindrucken sonderlich. Aber es sollte ja keine Rekordfahrt sein – denn um so größer die Entspannung im Urlaub desto länger hält die gewonnene Entspannung auch im Alltag vor!